Geschichtslexikon

Besetztes Nachkriegsösterreich

Artikel

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieg war Österreich von 1945 bis 1955 von Streitkräften vier Siegermächten USA, Sowjetunion, Großbritannien und Frankreich (die Alliierten) besetzt. Österreich war zu dieser Zeit in vier Besatzungszonen aufgeteilt.

Mit dem Inkrafttreten des Staatsvertrages am 27. Juli 1955 (nach Einlangen der letzten Ratifikationsurkunde, unterzeichnet wurde er am 15. Mai 1955) und einer 90-tägigen Frist, in der die vier Besatzungsmächte Zeit hatten, ihre Soldaten abzuziehen, endete die Besatzungszeit in Österreich.

Dein Browser unterstützt das Hinzufügen von Lesezeichen über dieses Symbol leider nicht. In manchen Browsern kannst du Lesezeichen speichern, in dem du „Strg“ und „D“ auf deiner Tastatur drückst.

Um ein Lesezeichen in Google Chrome anzulegen, drücke bitte „Strg“ und „D“ auf deiner Tastatur oder klicke auf den Stern rechts neben der Adressleiste oben.

Pfad: HomeLexikonGeschichteBesetztes Nachkriegsösterreich
Direktlink: http://sia.stari-tachles.at/lexikon/geschichte/0138/