Geschichtslexikon

Souveränität

Artikel

Souveränität (vom französischen souveraineté, abgeleitet vom lateinischen superanus „darüber befindlich“ oder „überlegen“) bedeutet die Fähigkeit zu ausschließlicher rechtlicher Selbstbestimmung. Der Begriff wird sowohl für Personen, als auch Unternehmen, Organisationen oder Staaten verwendet.

Dein Browser unterstützt das Hinzufügen von Lesezeichen über dieses Symbol leider nicht. In manchen Browsern kannst du Lesezeichen speichern, in dem du „Strg“ und „D“ auf deiner Tastatur drückst.

Um ein Lesezeichen in Google Chrome anzulegen, drücke bitte „Strg“ und „D“ auf deiner Tastatur oder klicke auf den Stern rechts neben der Adressleiste oben.

Pfad: HomeLexikonGeschichteSouveränität
Direktlink: http://sia.stari-tachles.at/lexikon/geschichte/0140/