US-Studie: Wer teilt „Fake-News“?

Samstag, 12. Jänner 2019, 19:27 Uhr

Anhand des US-Wahlkampfes 2016 haben Politikwissenschaftler der New York University und der Princeton University untersucht, was Fake-News sind und wer sie im Wahlkampf teilte. 

Was sind Fake-News?

Politisch ist es stark umstritten, was der Begriff „Fake-News“ eigentlich meint. Deshalb haben sich die Forscher auf eine Definition geeinigt, anhand derer sie weitergeforscht haben.

Fake-News sind demnach falsche oder irreführende Inhalte, die absichtlich wie echte Nachrichten gestaltet sind. Ihr Ziel ist dabei sowohl die Falschinformation der Leserinnen und Leser, aber auch viele Klicks und damit Werbeeinnahmen zu generieren.  

Wer teilt Fake-News?

Die Wissenschaftler haben 21 Webseiten als Fake-News-Webseiten eingestuft und sich genau angesehen, wer deren Inhalte in sozialen Netzwerken teilt.

Die Studie wurde von Frühling bis Herbst 2016 durchgeführt, also vor der Präsidentschaftswahl – mitten im Wahlkampf.

Rund 1.300 Amerikanerinnen und Amerikaner wurden dabei untersucht. Die Forscher sahen sich an, welche Inhalte diese Personen auf Facebook teilten. Dabei kam heraus: Nur 8,5 Prozent der Untersuchten teilte Fake-News.

Großer Altersunterschied

Während nur drei Prozent der 18- bis 29-Jährigen dezidiert Fake-News teilten, waren es bei den über-65-Jährigen elf Prozent. Ob die Menschen wussten, dass die Links, die sie teilten, zu Falschmeldungen führen, wurde in der Studie leider nicht untersucht.

In einer Aussendung vermeldete der Studienautor Andrew Guess:

Wenn Senioren viel eher Fake-News teilen als Jugendliche, muss man klarerweise anders vorgehen, um die Verbreitung derartiger Meldungen zu verhindern.

Damit spielte der Autor darauf an, dass Medienkompetenz an Schulen zu unterrichten, nicht ausreiche, um die Verbreitung von Fake-News einzudämmen.

Übrigens hatten die über-65-Jährigen mehr Fake-News verbreitet als Jugendliche, unabhängig von Geschlecht, Bildung oder Einkommen. Allerdings haben Anhänger der Republikaner viel mehr Fake-News verbreitet, als Anhänger der Demokraten. Grund dafür könnte aber sein, dass die meisten Fake-News im Sinne des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump verfasst waren.

Hier die Studie im Detail:

Dein Browser unterstützt das Hinzufügen von Lesezeichen über dieses Symbol leider nicht. In manchen Browsern kannst du Lesezeichen speichern, in dem du „Strg“ und „D“ auf deiner Tastatur drückst.

Um ein Lesezeichen in Google Chrome anzulegen, drücke bitte „Strg“ und „D“ auf deiner Tastatur oder klicke auf den Stern rechts neben der Adressleiste oben.