Gemeinde im Weinviertel erhält neuen Namen

Montag, 11. März 2019, 15:31 Uhr

Neudorf bei Staatz (im Bezirk Mistelbach in Niederösterreich) heißt künftig Neudorf im Weinviertel. Der Gemeinderat beschloss bereits von ein paar Wochen die Umbenennung des Ortes.

Der Grund für die Umbenennung ist einfach: Weil viele Auswärtige glauben, dass der Ort zur Gemeinde Staatz gehöre, wählte man nun einen Ortsnamen ohne den Zusatz „bei Staatz“ – denn das Dorf ist eine eigenständige Gemeinde. Den Zusatz einfach zu streichen ist übrigens nicht möglich – denn der Ortsname muss unverwechselbar sein und darf innerhalb Österreichs nur einmal vorkommen (im Burgenland im Bezirk Neusiedl am See gibt es bereits einen Ort namens Neudorf). 

Bürgerbefragung änderte die Entscheidung nicht

Eine Befragung der Einwohnerinnen und Einwohner von Neudorf bei Staatz änderte am Gemeinderatsbeschluss nichts. Obwohl 371 Menschen für die Beibehaltung des jetzigen Ortsnamens stimmten und nur 360 Stimmen für die Umbenennung.

Der Gemeinderat beschloss im Vorhinein, dass mindestens 78 Prozent der Wahlberechtigten an der Befragung teilnehmen müssten, damit sie für die Politik bindend werde. Die tatsächliche Wahlbeteiligung bei der Befragung lag aber nur bei 55,8 Prozent.

Dein Browser unterstützt das Hinzufügen von Lesezeichen über dieses Symbol leider nicht. In manchen Browsern kannst du Lesezeichen speichern, in dem du „Strg“ und „D“ auf deiner Tastatur drückst.

Um ein Lesezeichen in Google Chrome anzulegen, drücke bitte „Strg“ und „D“ auf deiner Tastatur oder klicke auf den Stern rechts neben der Adressleiste oben.